Unternehmertreff Bregenzerwald, 01.06.2017

„Mehr gesellschaftliche Anerkennung für das Unternehmertum“ fordert WK-Präs. Hans-Peter Metzler beim Unternehmertreff Bregenzerwald.

„Unsere erfolgreichen Unternehmen sorgen für die Basis unseres Wohlstands im Land und verdienen allen gesellschaftlichen Respekt“ betonte WK-Präsident Hans-Peter Metzler bei seinem gestrigen Vortrag, zu dem er und Wirtschaftsbund-Dir-Stv. Jürgen Kessler rund 150 Unternehmerinnen und Unternehmer bei der Firma Meusburger in Lingenau begrüßen konnten. LAbg. Martina Rüscher ergänzte „der Wirtschaftsbund intensiviert die regionale Vernetzung über die Gemeindegrenze und versteht sich dabei als übergreifende Interessensplattform, als lösungsorientiertes Netzwerk sowie als beratende Servicestelle auch im Bregenzerwald“.

Respekt vor unternehmerischer Leistung
WK-Präsident Hans-Peter Metzler präsentierte in seinem Impulsreferat die wirtschaftspolitischen Schwerpunkte für das Jahr 2017: „Wir wollen die gesellschaftliche Anerkennung unternehmerischer Leistungen in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen und die Zusammenhänge von Unternehmertum und Arbeitsplatzsicherung aufzeigen“. Die Schwerpunkte lauten: Bildung und Fachkräfteausbildung, die Weiterentwicklung der wettbewerbsfähigen Wirtschaftsregion Vorarlberg, Innovationsförderung und Kooperation, Aufzeigen der Chancen des europäischen Binnenmarkts und eine Digitale Agenda Vorarlberg. Dazu kommen die Weiterentwicklungen der Serviceleistungen der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

Zu Gast bei Meusburger
Das neue Produktionswerk der Firma Meusburger GmbH in Lingenau bot den perfekten Rahmen für die Vernetzung der Bregenzerwälder Unternehmer. Die Meusburger-Gruppe ist mit rund 1400 Mitarbeitern und rund 270 Mio Euro Umsatz Marktführer im Bereich hochpräziser Normalien. Mehr als 17.500 Kunden weltweit nutzen die Vorteile der Standardisierung und profitieren von über 50 Jahren Erfahrung in der Bearbeitung von Stahl. Ein umfangreiches Normalienprogramm, mit über 87.000 Artikeln kombiniert mit hochwertigen Produkten für den Werkstattbedarf, macht Meusburger zum zuverlässigen und globalen Partner für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau. 

Mitglied der Geschäftsführung von Meusburger, Roman Giesinger präsentierte in Anwesenheit von Seniorchef Georg Meusburger den Anwesenden die neue Produktionsstätte in Lingenau. Neben den Bürgermeistern Tobias Bischofberger (Mellau), Regioobmann Guido Flatz (Doren), Angelika Schwarzmann (Alberschwende), Annette Sohler (Lingenau) vernetzten sich auch Bernhard Bereuter (AMS Vorarlberg), Andreas Dorner (Dorner Electronics), Lukas Feuerstein (heimwärts Immobilien), Joachim Fink (Alois Fink), Andreas Giselbrecht,Stefan Hagen (HGN), Beate und Werner Hagspiel (Bus) Andreas Immler (EDV), Alois Lerchenmüller (Bischofberger Transporte), Matthias Österle und Lukas Schrott (Regionalentwicklung), Marliese Rüf-Zündel (Wälderimmo), Hubert Ratz (Ofenbau), Paul Rauch (Holzbau), Peter Schneider (Egg), Lukas Schrattenthaler (Sulzberg), Wolfgang Hagspiel (Hagspiel Touristik), Rita Kohler (Kohler Immobilien), Paul Thoma (Notariat), Dagmar Timmers-Fehr (Hotel Adler), Werner Vögel (WEMA), Ewald Zündel (Zündel Kunststofftechnik), Hermann Bachmann (Sparkasse), Richard Bilgeri (Rauchfangkehrer), Gebhard Gorbach (Gorbach), Annelies Gröber-Natter (Sägewerk), Andrea Rosani (Bastelbox), Hubert Schneider (e-tech Schneider), Wolfgang Schwärzler (Kneipp-Kurhaus Rossbad), Reinhold Wild (Spenglerei), uvm.

zur Fotogalerie



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden